Kieferorthopädin | Kieferorthopäde Kirchheim-Teck moderne und ästhetische Kieferorthopädie
Logo

Kirchheim-Teck · Marktstr. 22

+ 49 (0)7021 - 9 20 88-0

info@dr-holzner.de

Kieferorthopäden Dr. Harald Holzner & Dr. Carolin Holzner Kopfbild
Navigation aufklappen/zuklappen
Kieferorthopäden Dr. Harald Holzner & Dr. Carolin Holzner Kopfbild
Kirchheim-Teck · Marktstr. 22 +49 (0)7021-9 20 88-0 +49 (0)7021-9 20 88-0

Funktioniert eine Invisalignbehandlung bei mir?

Invisalign eignet sich für zahlreiche Zahnfehlstellungen sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen. Schief- oder engstehende Zähne können ebenso behandelt werden wie Zahnlücken. Auch für kompliziertere Fälle kann eine Behandlung mit invisalign® die richtige Lösung sein.

Bei Lücken zwischen den Zähnen

Mögliche Ursachen können kleine Zähne, ein ungewöhnliches Wachstum der Kieferknochen, eine erbliche Vorbelastung oder eine Zungenfehlfunktion sein. Bei fehlenden Zähnen kann sich das Problem dadurch ergeben, dass sich die umgebenden Zähne in die Lücke schieben und den Platz ausfüllen.

Zu große Zahnabstände können verschiedene Erkrankungen wie Zahnfleisch- oder Wurzelhautentzündungen hervorrufen. Bleiben diese unbehandelt, können die Folgen bis zum Zahnausfall führen.

Bei einem zu großen Überbiss

Bei einem zu großen Überbiss liegen die oberen Zähne deutlich vor den unteren Zähnen. Diese Fehlstellung kann beispielsweise vererbt oder durch dauerhaftes Lutschen an Daumen oder Schnuller im Kindesalter entstanden sein.

Folgen können Erkrankungen oder Reizungen des Zahnfleisches, eine Abnutzung der Zähne oder schmerzhafte Kiefer- und Kiefergelenksprobleme sein.

Bei Engständen

Bei Engständen stehen einzelne Zähne meist schief ineinandergeschoben. Bei diesen engstehenden Zähnen ist eine optimale Mundhygiene häufig nicht möglich. Die Folge können Erkrankungen des Zahnfleisches oder Karie sein. Auch kann die normale Funktion der Zähne beim Kauen gestört sein.

Bei einem Kreuzbiss

Bei einem Kreuzbiss liegt eine Fehlstellung sowohl des Oberkiefers als auch des Unterkiefers vor. Meist trifft mindestens ein oberer Zahn auf die Innenseite des entsprechenden unteren Zahns. Dies kann die Front- aber auch die seitlichen Zähne betreffen. Folge kann eine falsche Abnutzung der Zähne, Zahnfleischerkrankungen, Knochenverlust und Funktionsstörungen wie Knirschen und Pressen sein.

Bei einem verkehrten Überbiss

Bei einem verkehrten Überbiss liegen die oberen hinter den unteren Schneidezähnen. Ursache kann ein zu geringes Wachstum des Oberkiefers und/oder ein übermäßiges Wachstum des Unterkiefers sein. Auch fehlende obere Zähne können zu einem frontalen Kreuzbiss führen.

Ein frontaler Kreuzbiss kann die normale Funktion der Frontzähne oder Molaren beeinträchtigen, eine übermäßige Abnutzung der Zähne bewirken und Sprachfehler begünstigen. Außerdem können schmerzhafte Kiefer- und Kiefergelenksprobleme entstehen.

Kieferorthopädie Kirchheim-Teck · Tel.: + 49 (0)7021 - 9 20 88-0