Kieferorthopädin | Kieferorthopäde Kirchheim-Teck moderne und ästhetische Kieferorthopädie
Logo

Kirchheim-Teck · Marktstr. 22

+ 49 (0)7021 - 9 20 88-0

info@dr-holzner.de

Kieferorthopäden Dr. Harald Holzner & Dr. Carolin Holzner Kopfbild
Navigation aufklappen/zuklappen
Kieferorthopäden Dr. Harald Holzner & Dr. Carolin Holzner Kopfbild
Kirchheim-Teck · Marktstr. 22 +49 (0)7021-9 20 88-0 +49 (0)7021-9 20 88-0

Wenn die Milchzähne ausfallen ...

Frühzeitigen Zahnverlust nicht auf die leichte Schulter nehmen!

Eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung des Gebisses Ihres Kindes und damit für seine Gesamtentwicklung ist, dass die 20 Milchzähne so lange wie möglich gesund in seinem Mund erhalten bleiben sollten. Warum? Dazu und worauf Sie besonders achten sollten, möchten wir Sie hier gerne informieren:

Die Milchfrontzähne - wichtig für zwei Funktionen!

Beginnen wir mit den Milchfrontzähnen unserer Kleinen: Ihr Kind kann nur dann gut abbeißen und die Nahrung gut für die Verdauung zerkleinern, wenn die kleinen Zähne richtig zueinander stehen. Das heißt sie übernehmen die Abbeißfunktion. Neben der wichtigen Abbeißfunktion haben die Milchfrontzähne aber noch eine weitere wichtige Aufgabe: nur wenn die Schneidezähne gerade übereinander stehen, ist eine fehlerfreie und deutliche Lautbildung beim Sprechen möglich.

Die Milchzähne dienen als Platzhalter für die Neuen!

Für die im Kiefer schon früh angelegten neuen Zähne, sollten die Milchzähne so lange wie möglich den richtigen Platz frei halten. Sie dienen sozusagen als Platzhalter. Besonders die Milchbackenzähne - auch Milchmolaren genannt - spielen in der Stützzone eine besondere und bedeutende Rolle.

Zwei Hauptfaktoren für einen vorzeitigen Zahnverlust:

Zahnverlust als Unfallfolge
Ein Hauptgrund sind Spiel- und Sportunfälle. Leicht können Kinder mit dem Roller, Fahrrad oder beim Schlittenfahren stürzen. Dabei sind dann meist die vier oberen, weiter vorn stehenden Frontzähne betroffen. Wesentlich besser geschützt sind die unteren Frontzähne.
Übermäßiger Zuckerkonsum
Als weiterer Grund wäre ein übermäßiger Zuckerkonsum zu nennen. Bei einer übermäßigen Zuckerernährung werden die Zähne schon ganz früh durch Karies zerstört. Auch wenn der berüchtigte "Zuckertee" kaum noch eine Verwendung findet, spielt die Dauernuckelflasche nach wie vor eine unrühmliche Rolle. Interessant ist es zu erwähnen, dass die unteren Frontzähne nicht nur bei einem Unfall mehr geschützt sind als die oberen Frontzähne. Auch bei einer zu zuckerhaltigen Nahrung werden diese durch den Speichel geschützt. Dies ergiebt sich durch die Lage der Unterkieferspeicheldrüse.

Bei vorzeitigem Milchzahnverlust...

Bei vorzeitigem Milchzahnverlust Wir sprechen von einem verfrühten Zahnverlust der Milchzähne, wenn ca. 1 bis 1 1/2 Jahre vor dem physiologischen Zahnwechsel die Zähne ausfallen. Jetzt sollte ein Lückenhalter eingesetzt werden.

Zu erwähnen sei hierzu auch: Die Kleinkinder akzeptieren und arbeiten in diesem Alter besonders gut mit. Ein Lückenhalter besteht aus einer Acryl-Gaumenplatte. Diese hält die Lücken der verloren gegangenen Zähne offen, so dass Nachbarzähne nicht in die Lücke wandern können und für die Neuen genug Platz bleibt, um durchzubrechen.

Kieferorthopädie Kirchheim-Teck · Tel.: + 49 (0)7021 - 9 20 88-0